Hochhaus

Hochhaus

Ich stehe hier oben,
unter mir zieht die Welt vorbei.
Der graue Alltag...
Die Menschen laufen hecktisch von A nach B
immer gehetzt,
immer am Limit.
Sie straucheln, fallen...
aber...
Sie gehen weiter immer weiter,
bis an das Ende Ihrer Zeit...
und ich?
Ich stehe hier oben,
sehe nach unten
keiner sieht sich um,
jeder ist mit sich selbst beschäftigt
in seiner eigenen kleinen Welt.
Doch würden sie nach oben kommen,
könnten sie das große ganze sehen
und erkennen:
das dies nicht der Sinn des Lebens ist.

24.6.15 01:26

Letzte Einträge: Eine Kurzgeschichte , Ich vermisse dich

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen